Studium zum Hunde- Physiotherapeuten, -Manualtherapeuten AV ©

Berufsbild: Tierphysiotherapeut

Die Physiotherapie gehört zu einer der ältesten alternativen Heilmethoden, um eine Vielzahl von Erkrankungen wirkungsvoll zu behandeln.

Sie ist in der Humanmedizin bereits fest etabliert und zu einem gängigen Begriff im Alltag geworden.

Auch in der Veterinärmedizin findet die Tierphysiotherapie ihren wichtigen und berechtigten Platz.

Die Physiotherapie ist eine hervorragende Ergänzung zur tierärztlichen Behandlung.

 

Das Arbeitsgebiet des Tierphysiotherapeuten

Vor allem bei der Rehabilitation von Tieren, zum Beispiel nach Operationen, nach Unfällen oder bei schwerer Krankheit, hat sich die Tierphysiotherapie bewährt.

Der Tierphysiotherapeut arbeitet mit Massagetechniken oder Bewegungsübungen und setzt Wärme, Kälte, Licht, Wasser oder elektrotherapeutische Geräte ein.

Es wird meist Hand in Hand mit Tierärzten und Heilpraktikern gearbeitet.

Ebenso wird der Physiotherapeut oft bei Training oder Wettkämpfen sportphysiotherapeutisch eingesetzt.

Es werden selbständig Behandlungspläne ausgearbeitet und umgesetzt.

Meist arbeiten Physiotherapeuten in der eigenen Praxis, bei Grosstieren vor Ort.

Weitere Informationen:

Broschüre Physio- Manual-Therapeut

Broschüre Information zu Studiengängen

Broschüre Komplett

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.